Umwelttechnologie nach Branchen

Teile unsere Inhalte

Facebook
X (Twitter)
LinkedIn

Die österreichische Umwelttechnikindustrie gehört seit Jahren zu den innovativsten der Welt und wächst schneller als die heimische Wirtschaft insgesamt.

Windturbinenturm mit wunderschöner Landschaft und blauem Himmel zur Erzeugung sauberer, erneuerbarer grüner Energie für eine nachhaltige Entwicklung, um den Klimawandel und die globale Erwärmung zu verhindern und die Erde zu schützen

Wussten Sie, dass…

sich Umwelttechnik “Made in Austria” auf den Märkten als besonders …

  • wachstumsstark,
  • innovativ,
  • dynamisch und
  • technologisch sehr hoch entwickelt zeigt.

Marktforschungsstudien

Innovative Energietechnologien in Österreich

Österreichische Umwelttechnik-Wirtschaft

Österreich hat sich als Standort einer sehr innovativen und
wachstumsstarken Umwelttechnikindustrie etabliert.

Die Branche sichert Umwelt- und Lebensqualität, Wohlstand, Wertschöpfung und Arbeitsplätze.

15,24 Mrd. EUR Umsatz

Die Umwelttechnik-Wirtschaft erwirtschaftete 2019 mit mehr als 2.700 Umwelttechnik-Unternehmen (Industrie und Dienstleister) und rund 51.500 Beschäftigten einen jährlichen Umsatz in Höhe von 15,24 Mrd. EUR.

139.000 Arbeitsplätze

Jeder Arbeitsplatz innerhalb der Umwelttechnik-Wirtschaft sichert das Einkommen von ein bis zwei Erwerbstätigen in anderen Branchen ab: Über die gesamte Volkswirtschaft gerechnet verantwortet diese Branche mehr als 139.000 Arbeitsplätze.

Stärkt Wettbewerbsposition

Diese Branche trägt heute bereits weltweit zu Umwelt- und Klimaschutz bei, schafft Arbeitsplätze und stärkt die österreichische und europäische Wettbewerbsposition und zeichnen sich durch Wachstum in den letzten Jahren aus.

Robust trotz Pandemie

Trotz der negativen Auswirkungen der Pandemie zeigte sich die Umwelttechnik-Wirtschaft wesentlich robuster als andere Wirtschaftssektoren in Österreich (Datenbasis 03 – 09/2020).

Wachstumsraten erwartet

Zwei Drittel der Unternehmen erwarten für das Jahr 2023 bei Beschäftigung und Umsatz wieder klar positive Wachstumsraten, beim Umsatz wird eine durchschnittlich jährliche Wachstumsrate wie vor der Krise (2019) erwartet. Dieser Erfolg der Unternehmen liegt auch in einer konsequenten und engagierten österreichischen Umweltpolitik begründet.

Östereich an Spitzenposition

Österreich nimmt vor allem im Bereich der energetischen Nutzung von Wasserkraft, Biomasse, Solarthermie, im Bereich des ökologischen Bauens aber auch in klassischen Umwelttechnikbranchen wie z.B. dem Wasser- und dem Abfallmanagement eine internationale Spitzenposition ein.

Investitionen in F&E

Investitionen in Forschung und Entwicklung sind zentrale Faktoren für kontinuierliches Wachstum, Produktivität und Festigung der Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen.

F&E Highlights

Die Entwicklungen in der Passivhaustechnologie, im Abfallmanagement bzw. in der Kreislaufwirtschaft, den erneuerbaren Energietechnologien sowie bei Ressourceneffizienz und im Energieeffizienzbereich sind hier besonders hervorzuheben.

Neue Zielmärkte

Umwelttechnologieunternehmen haben F&E längst als Türöffner erkannt, um vom Standort Österreich aus mit verschiedenen Initiativen des Bundes (z.B. Exportinitiative Umwelttechnologien“) neue Zielmärkte anzugehen.

Förderungen als Treiber

Als wesentliche Treiber für die erfolgreichen Öko-Innovationen „Made in Austria“ und das Wachstum der heimischen Umweltwirtschaft fungieren neben gesetzlichen Vorgaben vor allem zielorientierte, staatliche Förderungsprogramme

PDF erstellen - so geht's!

Um die aktuell geöffnete Webseite als PDF zu speichern, können Sie folgende Schritte befolgen:

  1. Klicken Sie auf das Drucker-Symbol.
  2. Wählen Sie im Auswahlfeld “PDF” links unten “als PDF sichern” aus.
  3. Klicken Sie auf “Sichern”.

Alternativ können Sie auch die Tastenkombination [CMD] + [P] drücken, um das Drucken-Fenster zu öffnen.