Weltbewegende Ideen beim Staatspreis 2021

Sie sind hier

Bereits zum sechsten Mal werden österreichische Umwelttechnologieunternehmen und Organisationen vor den Vorhang geholt, die mit ihren innovativen Technologien, Produkten, Prozessen und Dienstleistungssystemen zu einer nachhaltigen

Entlastung der Umwelt und zum Klimaschutz sowie zur Ressourcenschonung beitragen. In drei Kategorien werden sie für ihre zukunftsweisenden Projekte mit dem Staatspreis2021 Umwelt- und Energietechnologie ausgezeichnet. 

Wie dazu beitragen, dass wir alle und zukünftige Generationen optimistisch in ein lösungsorientiertes Morgen blicken können? Verantwortungsbewusstsein, Ideenreichtum, Erfindergeist und Fortschritt – Das und viel mehr ist von Nöten, wenn es darum geht, die Welt zugunsten unserer Umwelt und Lebensqualität ein Stück zu verbessern! Viele heimische Pioniere und Vordenker haben sich dieser verdienstvollen Aufgabe verschrieben! 
Mit dem Staatspreis2021 Umwelt- und Energietechnologie werden Unternehmen auch heuer wieder für Umwelttechnologieprojekte und Innovationen ausgezeichnet, die im Bereich intelligente Energienetze, Speicher und Systemanwendungen sowie Energietechnologien und deren Systemintegration in Industrie, Gewerbe, Gebäuden und urbanen Regionen herausstechen. Des Weiteren handelt es sich um Umwelttechnologie- und erneuerbare Energietechnologie, ungeachtet dessen, ob die Projekte bereits erfolgreich realisiert worden sind oder sich in der Entwicklungsphase befinden. Auch können es innerbetriebliche Maßnahmen oder Unternehmenskooperationen sein, die Ressourceneffizienz bei ihren Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie Abfällen in Produktionsprozessen, Produkten und Dienstleistungen steigern.

 

Die auszuzeichnenden Ökoinnovationen und Technologien heimischer Unternehmen, Start-Ups, bis hin zu Universitäten sowie Fachhochschulen übernehmen mit großem Ideenreichtum Verantwortung, nehmen Vorreiterposition ein und erhalten von Österreich ausgehend weltweit großen Zuspruch; schließlich hat sich unser Land international bereits als wichtiger Standort für Umwelt- und Energietechnologie etabliert! Ein respektvoller, bedachter Umgang mit der Natur, den Ressourcen und folglich unserem Planeten ist ihre zugrundeliegende Vision. 

Besonders herausragende Leistungen werden nun im Rahmen der Staatspreisgala prämiert, die am 20. Oktober 2021 im Palais Berg in Wien stattfindet: Die Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Leonore Gewessler, BA vergibt die höchste staatliche Auszeichnung für die österreichische Umwelttechnologiebranche in folgenden drei Kategorien: „Umwelt, Klima & Energie“, „Forschung & Innovation“ sowie „Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz“.

 

Neun Projekte wurden von einer renommierten Fachjury für den Staatspreis2021 Umwelt- und Energietechnologie nach den jeweiligen Bewertungskriterien (Bewertungskriterien der verschiedenen Kategorien siehe: www.ecotechnology.at) nominiert.

Die Nominierten des Staatspreises2021 Umwelt- und Energietechnologie nach Kategorien sind: 
 

Nominierte zur Kategorie: Umwelt & Klima:
- Emissionsfreie Citylogistik in Graz, Österreichische Post AG (www.post.at)
- Emissionsreduktion bei modernen Biomassenheizungen, Firma HARGASSNER Ges mbH (www.hargassner.at)
- OurPower--Peer-to-Peer Marktplatz für Ökostrom, OurPower Energiegenossen-schaft SCE mbH (www.ourpower.coop)

Nominierte zur Kategorie: Forschung & Innovation:

- Ammonia-to-Power, AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (www.aee-intec.at)
- Lignin in Redox-Flow Batterien, Institut für Biobasierte Produkte und Papier-technik der TU Graz (www.cell-rocks.com)
- OttoWagner-ArealPlus–Machbarkeitsanalyse - LANG consulting/Ing. Günter Lang (www.langconsulting.at)

Nominierte zur Kategorie: Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz:
- InduRed-Reaktor zur Phosphor- und Lithiumrückgewinnung, Lehrstuhl für Thermoprozesstechnik - Montanuniversität Leoben (www.tpt-unileoben.at)
- myCoffeeCup – Nachhaltiges Mehrwegbechersystem für Coffee to go, CUP SOLUTIONS Mehrweg GmbH (www.mycoffeecup.at)
- TEX2MAT – Neue Prozesse zum Recycling von Textilabfällen multi-materialer Zusammensetzung, Herka GmbH (www.herka-frottier.at)

 

Informationen zur Staatspreisgala:

Die Staatspreisgala findet am 20. Oktober 2021 im Palais Berg in Wien statt und kann heuer erstmalig auch mittels Live-Stream als Hybrid-Event online verfolgt werden. Durch eine Vielzahl an kreativen und spannenden Acts wird die Preisverleihung eindrucksvoll in Szene gesetzt und so den Gewinner:innen, Nominees sowie deren zukunftsträchtigen Ideen eine Bühne geboten, welche Vision und Lösungskonzepte in die Welt hinausträgt. 
Details zum Event und zur Anmeldung finden Sie hier

 

x