PV am Strohhallendach liefert 1.000 MWh pro Jahr

Sie sind hier

Start in den Sommer wurde die größte Aufdach-PV-Anlage der oekostrom AG im Burgenland in Betrieb genommen. Auf den Hallendächern von Manz-Stroh in

Parndorf werden – in Nachbarschaft zu zahlreichen Windparks – 2.848 PV-Paneele jährlich eine Million Kilowattstunden CO2-freien Strom produzieren. 

 

(Foto: Max Manz)

„Früher waren wir Konsument, heute sind wir Produzent!“, freuen sich Elvira und Mathias Manz. Das Familienunternehmen hat sich nach Generationen in der Landwirtschaft auf die Strohveredelung spezialisiert. „Und dieses Stroh wird jetzt mit nachhaltigem Strom aus Sonnenenergie vom eigenen Dach produziert. Durch den Eigenverbrauch aus der PV-Anlage wird unsere natürliche Einstreu noch natürlicher“, so die Landwirte. Für die Verarbeitung des Strohs im Betrieb der Familie Manz werden große Mengen an Strom benötigt. Insbesondere das Häckseln und das erneute Verpressen der Strohballen sind dabei mit hohem Energieverbrauch verbunden. Eine nachhaltige Lösung musste also her, und die Idee der Energieversorgung durch Sonnenkraft war geboren: Die in Eisenstadt ansässige Energy3000 solar GmbH errichtete in Zusammenarbeit mit Elektro Horvath GmbH aus Nickelsdorf eine Photovoltaik-Anlage auf den Dachflächen der Familie Manz in Parndorf: „Dieses Projekt ist sowohl wirtschaftlich als auch insbesondere im Sinne der Umwelt ein echtes Vorzeigeprojekt“, freut sich Martin Wieger von Energy3000 solar GmbH. 

Ende Oktober 2020 wurde nach dreimonatiger Bauzeit die erste Teilanlage mit einer Leistung von 200 kWp eröffnet – diese Leistung geht fast vollständig in den Betrieb Manz. Aber nicht nur Familie Manz profitiert von der neuen Photovoltaik-Anlage in Parndorf: Seit Februar und Juni 2021 werden weitere 750 kWp in das Stromnetz eingespeist und stehen damit unseren Kunden durch den Fördertarif zur Verfügung. Nach Vollausbau wird die PV-Anlage jährlich rund 1.000 MWh an elektrischem Strom erzeugen, was dem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von 335 oekostrom AG-Haushalten entspricht. Mit dieser Aufdach-PV-Anlage (950 kWp) auf den Produktions- und Lagerhallen steigt auch die Gesamtleistung des PV-Portfolios der oekostrom AG auf 3,5 MWp an. Die insgesamt damit nun vier Anlagen befinden sich nicht nur

in Österreich, sondern auch in der benachbarten Slowakei. „Dass wir so kurz, nachdem wir die Finanzierung für unser Windkraft Repowering-Projekt hier in Parndorf unter Dach und Fach gebracht haben, auch gleich unsere größte PV-Anlage eröffnen können, freut mich nicht nur persönlich“, so Ulrich Streibl, Vorstandssprecher und in der oekostrom AG für die Produktion zuständig. Begünstigt durch das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG), das noch im Juli verabschiedet werden soll, sollen in Zukunft jedes Jahr etwa doppelt so viele neue Windräder gebaut werden wie bisher, die jährliche Neuerrichtung von Photovoltaikanlagen soll sich sogar versechsfachen. „Nur so können wir es schaffen, unseren wachsenden Strombedarf klimaneutral zu decken“, ist Ulrich Streibl überzeugt. 

 

x