Wiss. Mitarbeiter/in ohne Doktorat - Bestimmung von gasförmigen Emissionen aus Biogasanlagen

Sie sind hier

Beschreibung

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ohne Dotorat - Bestimmung von gasförmigen Emissionen aus Biogananlagen in Teilzeit (25 Stunden pro Woche) befristet für die Dauer der Projektlaufzeit bis zum 31.01.2021 zu besetzen,  einer Verlängerung wird angestrebt. Im Rahmen des Anstellungsverhältnisses besteht die Möglichkeit einer Promotion (Doktorat). Die Vergütung erfolgt nach Univ.-KV, Verwendungsgruppe B1 (Bruttomonatsgehalt – abhängig von der anrechenbaren Vorerfahrung – mind.: € 1.706,90 – 14x jährlich)

Ihre Aufgaben

Mitarbeit bei einem internationalen Forschungsprojekt zur Bestimmung von gasförmigen Emissionen aus Biogasanlagen und Etablierung eines innovativen Messverfahrens:

  •  Messtechnische Erfassung spezifischer, punktueller und diffuser Emissionsquellen
  •  Messtechnische Erfassung der Gesamtemission aus Biogasanlagen mittels optischer Fernmesstechnik und mikrometeorologischer Quelltermrückrechnung
         (inverse   Ausbreitungsmodellierung)
  •  Eigenständige Planung und Durchführung der Messungen und Probenahmen inklusive Auswertung und Interpretation der Ergebnisse
  •  Ableitung von aussagekräftigen Emissionsfaktoren sowie Entwicklung von Strategien zur Emissionsminderung
  •  In Zusammenarbeit mit den beteiligten Biogasverbänden Etablierung eines Systems zur Emissionskontrolle des Biogassektors in Europa
  •  Promotionsmöglichkeit (Doktorat) im Rahmen des Anstellungsverhältnisses

Ihr Profil

  •  Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches/technisches Studium
  •  Einschlägige Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Fermentationstechnik, Gasverwertungstechnologien, analytische Chemie, Emissionsmonitoring, 
         Versuchsplanung,    -durchführung und -auswertung
  •  Gute Statistikkenntnisse
  •  Gute EDV-Kenntnisse
  •  Gute Kommunikationsfäigkeiten
  •  Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  •  Teamfähigkeit und hohes Maß an Selbstständigkeit
  •  Bereitschaft zu Reise- und Vortragstätigkeiten (bei Bedarf auch im Ausland)
  •  Führerschein B vorausgesetzt

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aufschlussreiche Bewerbung nebst Lebenslauf sowie Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis zum 19. Januar 2018 per E-Mail an abf@boku.ac.at. (unter Kennwort: Emissionsmessung).

Die Bewerberinnen und Bewerbern haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind

Kontakt Person

Institut für Abfallwirtschaft

E-Mail

abf@boku.ac.at

URL

http://www.boku.ac.at/

Ort

Wien

Bundesland

Wien
x